Spielplan der TheaterScheune

 

03. bis 04. Mai 2019 um 19:30 Uhr
„Ein SommerNachtsTraum“

William Shakespeare der wohl bedeutendste Bühnenautor der Weltliteratur

Ein Shakespeare Reigen nach alter Märchenart.  Klassisch, chaotisch, lustig und einfach anders als Sie es erwarten …
Eine sehr lustige, alte Geschichte,  um schauspielernde Handwerker, fangespielende Liebespaare und streitende Elfen. Somit wird unser Spiel, mit den verschiedenen darstellerischen Künsten, wie Schauspiel, Tanz und Puppenspiel aufgeführt. Das alles im leichten Rhythmus einer Shakespeare Komödie gespielt, sollte den Zauber des Lebens tragen, und die Lust erwecken Theater zu erleben.


 

14. bis 15. Juni 2019 um 19:30 Uhr

„Die TheaterPanne oder rette sich wer kann“

frei nach „Der Sturm“ von W. Shakespeare

Da das komplette Theaterpersonal von der Gewerkschaft beurlaubt wurde, spielt sich der Requisiteur durch die Beziehungen des Theaters und Shakespeare´s Stück – „Der Sturm.“
Der Requisiteur spielt seine „Shakespeare Lieblingsszenen“ und rettet damit das Theater.
Eine außergewöhnliche Komödie um Liebe und Verrat – im Sinne eines Heinz Erhardt. 

Mord hinter den Kulissen ist nicht ausgeschlossen!

Unterstützt von der Stadt Ebersbach-Neugersdorf sowie dem Kulturverein Oberland / Theater und einigen wohlgesonnenen Freunden der TheaterScheune

Regie Text / Spiel Dietmar Blume

Ausstattung Susanne Wieltsch 


 

12. bis 13. Juli 2019 um 19:30 Uhr  

„Blume & Blume Weinfest“ 

In der charmantesten Oberlausitzer – Umgebinde – Schaumwein -Terrasse genießen Sie drei ausgewählte Weine und Speisen in romantischer Idylle. Es erwarten Sie raffinierte abgestimmte Gaumengenüsse aus unserer Theaterküche.

Hören Sie erstaunliche Texte des Lebens zu den Gitarrenklängen von David Sick. 


Kampf der Frauen

oder Bilderbogen unserer Laster und des Glücks

24./ 25./ 26. Mai 2019
06./ 07. und 08. September 2019 um 19.30 Uhr

TiV Theater Saarbrücken

Es geht um das Saarland, Integration, Befreiung der Frau, und kriminelle Handlungen in der scheinbaren Normalität.

Aus den ersten zugesendeten Geschichten zu „So groß wie das Saarland…“ entstand das Theaterstück um zwei Saarländerinnen und eine Emigrantin.
Die lebenshungrige Claude (Julia Schmitt) lernt in einer leichtsinnigen Aktion Boris kennen. Verliebt lässt sie sich nicht von ihrer reiferen Nachbarin Alex (Nancy Fischer) belehren oder warnen. Peerona´s (Christine Weber) Mann wird von einem Unternehmer, der zugleich sein Vermieter ist, ausgebeutet und bekommt über Monate keinen Lohn. Er bleibt die Miete schuldig. Als sie die Räumungsklage erhalten, hilft die zuständige Sachbearbeiterin Claude spontan und nimmt Peerona vorübergehend in ihrer kleinen Wohnung auf.

Alex, die erfahrenste im Bund, steht mit Rat und Geschichten zur Seite. Sie kann aber den Lauf des Schicksals nicht abwenden. Äußerlich scheint ja erst einmal alles im Lot. Bis Peerona sich für den gleichen Mann interessiert wie Claude: Boris. Alex sagt: „Die Jagd nach dem Glück trägt das Laster in sich“. Sie scheint Recht zu haben. Jetzt schlägt das Schicksal mit aller Härte zu und die Sympathie der drei Frauen zueinander wird auf eine harte Probe gestellt. Sie finden sich plötzlich in einer ausweglosen Situation wieder.

Dietmar Oliver Kunzler begleitet durch das Stück mit sonneninspirierter, rhytmischer, südamerikanischer Musik.

Autor, Regie Dietmar Blume

Schauspielerinnen Nancy Fischer

Christine Weber

Julia Schmitt

Musiker Dietmar Oliver Kunzler

Ausstatterin Kathrin Engel

Techniker Florian Layes

Gefördert durch: 




 

 


27. / 28. September 2019 um 19.30 Uhr

FAUST III

Mensch Maschine

 

Varietéhaft, mit computerbesessenen Teufeln, liebeswütenden Handys und toxischen Plastikmüll-Kontinenten geht es durch den „neuen“ Faust.

Lassen Sie sich von einem der bedeutendsten deutschen Jazz-Gitarristen „David Sick“ durch die Hölle geleiten.

Locker, leicht und modern geht es zu in unserem Faust III.
Der Teufel ist interessant und gefragt wie nie zuvor.

Wird Mephisto eure Seele in die Hölle bringen?

Eine wohl einmalige Gelegenheit eine moderne Sicht auf die Deutsche Klassik

und auf die Leidenschaft unserer Laster zu bekommen!

In dieser multimedialen Inszenierung werden die menschlichen Werte wieder gerade gerückt!


Unsere Premiere 2019

18. / 19. Oktober 2019 und

08. / 09. November 2019 um 19.30 Uhr

„Das gute Essen oder schlimmer geht immer“

Unsere Live Koch Show mit Sherlock Holmes

Wenn Blume und Huber zusammen arbeiten, verspricht das mehr als nur Unterhaltung. Genuss für alle Sinne. Zwischen Klavier, Saxophon, Kochen und gelebter Überlebensphilosophie…

Ein Sternekoch zieht in die Oberlausitz, um Hungernde in der Welt mit gesundem Essen per Versand zu versorgen. Wieder einmal werden feinste Gerichte kreiert. Das riecht nicht nur gut, nein, Sie werden sie auch kosten können. Alles Live und währenddessen muss ein Sherlock Holmes Fall von verzwicktester Art gelöst werden.
Ein „naiver“ Scotland Yard Inspektor ist auf der Spur von kriminellen Lebensmittelinvestoren. Diese verdienen Millionen an falschen Olivenöl Produkten. Ohne die Hilfe von Sherlock Holmes hat der Inspektor keine Chance dieses Rätzel zu lösen.


15. November 2019 ab 17.00 Uhr

7.ter Theatergeburtstag

Einfacher kann man nicht feiern – Sie sollten vorbeischauen!

Wir freuen mit eigen kreiertem französischem Glühwein, kleinen Leckereien und interessanten Gesprächen auf Sie.


22. / 23. November 2019 um 19.30 Uhr

„Das gute Essen oder schlimmer geht immer“

Unsere Live Koch Show mit Sherlock Holmes


13. / 14. Dezember 2019 um 19.30 Uhr
15. Dezember 2019 um 17.00 Uhr

„Das Weihnachts-Dinner“

Eine einmalige Theatershow mit fünf weihnachtlichen Spezialitäten, den dazu passenden Getränken und der Geschichte um die Rettung der „heiligen“ Weihnacht.
Ein Weihnachtsgeschenk in fünf Szenen verpackt.

Gespielt mit bekannten und unbekannten Künstlern der TheaterScheune.

Ein Weihnachtsabenteuer mit Zauberei, Feuer und den feinen Getränken aus den geheimen Schränken des besten Weinkellers der Oberlausitz.


20. / 21. Dezember 2019 um 19.30 Uhr

„Die Weihnachtsgeschichte“

von Charles Dickens

Dieses Fest ist nicht denkbar, ohne die Läuterung von Mister Scrooge, dem kaltherzigen und geizigen Geschäftsmann, welcher am Weihnachtsabend von drei Geistern heimgesucht und gebeutelt wird.

Eine fein abgestimmte warme Inszenierung um Menschlichkeit und Liebe.


31. Dezember 2019 um 19.30 Uhr

Unser Motto! Mit Klassik in´s neue Jahr
Auf unserem Spielplan steht
W. Shakespeare´s letzte große Romanze

Der Sturm“

„Die TheaterPanne oder rette sich wer kann“

Magie, Liebe, Eifersucht, Verrat und Rache

Im Theater sitzt das Publikum und wartet auf die Vorstellung.Doch die komplette Theatermannschaft ist von der Gewerkschaft und dem Intendanten beurlaubt worden, denn alle haben zu viele Überstunden.
Kein Schauspieler, kein Musiker und kein Techniker ist mehr da!
Nur der Requisiteur, der aufräumen muss!
Was wird geschehen?
Was kann der Requisiteur tun um die Vorstellung zu retten?
Die Zeit tickt. Das Publikum nach Hause schicken ist keine Option. Es wird ein Theaterabenteuer der besonderen Art!

Shakespeare´s gesammelte Werke treffen aufeinander.

Eine Komödie um Liebe und Humor im Sinne eines Heinz Erhardt.

Eine Blume / Wieltsch Produktion

Die ohne Unterstützung vom Kulturverein „Oberland“ Sparte Theater und der Stadt Ebersbach-Neugersdorf nicht möglich wäre.


31. Januar und 1. Februar 2020 um 19.30 Uhr
Dracula – in fünf Akten“
„Das Leben war nie so unterhaltsam“

„Dracula will „Sie“ und macht sich auf den Weg nach Schottland, um „Sie“ zu bekommen!“ Wir spielen mit Ihnen in fünf Szenen.

Eine Veranstaltung der besonderen Art im Edgar Wallace Stil. Mit dem Lebenselixier Whisky. Fünf dieser „edelsten Tropfen“ helfen das Böse zu überleben. Unterstützt durch die legendäre Gitarre eines David Sick, geheimnisvolle literarische Texte und natürlich zu jedem Whisky eine ausgewählte kulinarische Verführung.


Theaterkarten

 

Reservieren Sie Ihre Karten für die TheaterScheune Neugersdorf

 

in Martl’s Boutique, Bar & Café

Hauptstr. 57

02727 Neugersdorf

 

Bei Marita Linke

Tel.: 03586 7652761

 

Di-Fr.: 14 – 18 Uhr

Sa .:   10 – 15  Uhr